Veteranen-Nutzfahrzeug Club e.V.

Der Veteranen-Nutzfahrzeug Club e.V. ist eine landesweit wirkende Interessengemeinschaft, die sich zur Aufgabe gemacht hat alte Lastkraftwagen und andere Nutzfahrzeuge zu renovieren und die hinzugehörende Tradition zu pflegen. Der Club ist einer der 27 selbstständigen Mitgliedsvereine des Finnischen Automobilhistorischen Clubs (SA-HK). Auf Grund der intensiven Zusammenarbeit des SA-HK mit staatlichen Stellen sind viele Be- schlüße gefasst worden, die die Arbeit des Clubs und deren Mitglieder unterstützen: Museumsauto Definition, spezielle MR-Nummernschilder (Museumsfahrzeug Register), Zulassungsverfahren, Ermäßigung der Kraftfahrzeugsteuer sowie Erlassung der Diesel- und Betriebssteuer für Museumsautomobile. Der Club hat über 6200 Mitglieder.

 

Der Club organisiert für seine Mitglieder jährliche Treffen und Ralleys in verschiedene Landesteile Finnlands und berät seine Mitglieder bei Renovierungen alter Autos. Der Verein hat auch eigene Sachverständige die auf Renovierung von Museumslastkraftwagen spezialisiert sind. Der Club gibt Bücher heraus die z.B. die Geschichte alter Fahrzeuge beschreiben und produziert Videofilme in denen das Fortschreiten der Renovierungs-arbeiten an einem Fahrzeug gezeigt wird oder eine Ralley dokumentiert ist.

 

Ralleys

Die Aktivitäten der Oldtimer Liebhaber - die sogenannten "VetKulaiset" - begannen 1987. Die Ralleys des Clubs haben in der Öffentlichkeit und der Presse großes Aufsehen erregt, unter anderem die lange Fahrt von Rovaniemi nach Lappeenranta, der Eismeertrip 1990 zur Erinnerung an die Fahrten nach Petsamo, sowie auch die Fahrten nach Kainuu, Häme, Haapamäki und Savo.

 

Magnethügel

Auf Anregung des Clubes wurde 1992 der legendarichste Teil der Petsamostraße, der Magnethügel in der Gemeinde Inari, zum Museumsweg erklärt. Der Club stellte am Nordhang des Berges Kaunispää am Museumsweg eine Gedenktafel zum Andenken an die Veteranen die die Eismeerstraße 1940/41 befahren haben auf. Die Gedenktafel wurde in Zusammenarbeit mit den Oldtimerliebhabern des Svenska Åkeriförbundet, dem Finnischen LKW Verband sowie mit Unterstützung der Finnischen Wirtschaft errichtet.

 

Mitglieder

Die Mitglieder des Clubs kommen aus ganz Finnland und sie bindet alle das gemeinsame Interesse an alten Lastwagen. Für die Mitgliedschaft ist es nicht notwendig ein Veteranen-Fahrzeug zu besitzen, wichtig ist nur die Ziele des Clubs zu fördern.

Neben persönlichen Mitgliedern gehören dem Club auch Firmen als Fördermitglieder an. Der jährliche Mitgliederbeitrag be- trug 2013 40,00 €, die Beitrittsgebühr 17 € und der Förderungsbeitrag 85 €.

 

Zu den Vorteilen der Mitgliedschaft gehören ermäßigte TÜV Gebühren für Museumsfahrzeuge und die sechs mal jährlich erscheinende Zeitschrift der Automobilliebhaber "AUTOMOBIILI", die die Vereinsmitglieder aktiv mitredigieren. Die Zeitschrift hat sich im laufe der Jahre zu einer anspruchsvollen, von Sammlern sehr gefragten, Zeitschrift entwickelt. Anzeigen für Mitglieder sind kostenfrei. In der Zeitschrift wird als Anlage ein Veranstaltungskalender veröffentlicht der auf alle wichtigen Ereignisse im Lande hinweist. Jedes 2. Jahr wird ein Verzeichnis sowohl der SA-HK als auch der Veteranen-Nutzfahrzeug Club Mitglieder herausgegeben das die Anschriften der Mitglieder und eine Fahrzeugbestandsliste umfasst.

 

Museumsfahrzeuge

Liebhaberfahrzeuge kommen mit 30 Jahren ins Museumsalter. Renovierte oder gut erhaltene Fahrzeuge können als Museumsfahrzeuge registriert werden und bekommen ein Restaurierungszeugnis. Den Museumsfahrzeugen wird unter anderem eine besondere Kraftfahrzeugversicherung und die Befreiung von Diesel- und Betriebssteuer gewährt. Der Betrieb von Museumsfahrzeugen im öffentlichen Verkehr ist auf 30 Tage im Jahr beschränkt. Mitglieder des SA-HK Klubes inspezieren die Museumsfahrzeuge und geben bei Bedarf auch Ratschläge für die Inspektion durch den Technischen Überwachungsverein.